Unsere Top Angebote
Skiurlaub ab 89 Euro pro Woche

Für Sparfüchse: Selbstversorger Unterkünfte ab € 25 pro Tag. jetzt zum Angebot →

Skiurlaub max. € 159 pro Person und Woche in Südtirol. jetzt zum Angebot →

Frühbucher Rabatt: frühzeitig Winterurlaub buchen und sparen. jetzt zum Angebot →

Alpendeal: jeden Tag ein neues Angebot mit bis zu 70% Rabatt. jetzt zum Angebot →

Alle Skiurlaub Angebote anzeigen →
Ski-Ferienhäuser in Südtirol →
Skihotels in Südtirol →

Ski Civetta

Ski Civetta Pistenplan

PISTENPLAN (anklicken zur vollen Ansicht)

Inhaltsverzeichnis

  1. Lage
  2. Geschichte
  3. Pisten
  4. Lifte
  5. Après-Ski
  6. Fazit
  7. Skigebiet im Überblick

1. Lage

Es mag nicht das bekannteste Skigebiet Südtirols sein, zu bieten hat es aber jede Menge: das Skigebiet Civetta ist ein echter Geheimtipp für Familien, Boarder, Anfänger und Fortgeschrittene. Inmitten des höchsten Bergmassivs der Dolomiten umfasst es die drei Skiorte Alleghe (979 m), Selva di Cadora (1.335 m) und Zoldo – Palafavera (1.514 m) und bietet 80 km durchgehend beschneite Pisten. Zusätzlich wird in einem Skiurlaub das beeindruckende Panorama des Skigebietes begeistern – bietet es doch einen wundervollen Ausblick auf den 3.168 m hohen Monte Pelmo mit seinen steilen Felsflanken. Der Civetta selbst, von dem das Skigebiet seinen Namen hat, liegt östlich des Val Vordevole, südlich das Val Fiorentina und westlich des Val die Zoldo. Gemeinem mit einigen kleineren Gipfeln bildet der 3.220 m hohe Berg die Civetta-Moiazza Gruppe. Auf Skifahrer und Snowboarder warten in dem Skigebiet 80 km präparierte Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Kinder können sich in 3 liebevoll gestalteten Kinderparks austoben und auf Snowboarder und Freestyler wartet ein schöner Funpark. Auch Anfänger kommen im Skigebiet Civetta auf ihre Kosten, denn sie können aus 5 Skischulen wählen. Und nicht nur am Tag, auch in der Nacht können Pistenfans noch die Abfahrten hinunter wedeln. In Zolde gibt es von Dienstag bis Samstag von jeweils 19 bis 23 Uhr Nachtskilauf. Die Anfahrt in den Skiurlaub nach Civetta erfolgt von Norden her über die Brennerautobahn, Ausfahrt Klausen. Von dort folgt man der Beschilderung nach Arabba und weiter nach Alleghe. Nach unserem Test empfehlen wir aber, Schneeketten mitzunehmen, da diese bei schlechter Witterung unerlässlich sind. Aus Richtung Süden ist die Anreise einfacher. Sie erfolgt über die Autobahn A 27 bis Belluno und dann weiter auf der Hauptstraße bis Alleghe.

2. Geschichte

Der Gipfel des Civetta wurde in den 1860er Jahren durch den Jäger Simeone De Silvestro erstmals bestiegen. Eine der Talstationen des Skigebietes Civetta ist Alleghe, das bereits im 12. Jahrhundert existierte. Es liegt am gleichnamigen See südlich der Marmolada und nordwestlich der Civetta. Der See entstand übrigens im Jahre 1771 durch einen Erdrutsch am nahe gelegenen Monte Forca. Er begrub die Ortschaften Marin, Riete und Fusine unter sich und das Geröll staute den Wasserlauf. Innerhalb weniger Tage erreichte es eine Tiefe von 18 m und eine Länge von 1500 m.

3. Pisten

Mit 80 km präparierten und durchgehend beschneiten Pisten lockt das Skigebiet Civetta zum Skifahren und Snowboarden. Laut Pistenplan sind 32 km der Abfahrten leicht, 42 km mittelschwer und 6 km schwer. Zudem sind 5 km der Pisten beleuchtet. Im Funpark warten 1 Boardercross, 3 Jumps, 2 Corner, 7 Boxes und 5 Rails auf Freestyler. Auch 3 Kinderparks und 5 Skischulen können im Skiurlaub in Civetta benutzt werden.  Alle Pisten-Details im Steckbrief

4. Lifte

Auf die schneebedeckten Hänge transportiert werden Wintersportler mit 10 Schleppliften, 12 Sesselliften und 3 Gondeln. Das Skigebiet bietet auch einen speziellen Kinderlift an. Die Talabfahrt ist in dem Gletscherskigebiet nach Liftschluss noch möglich. Talstationen sind Alleghe, Selva di Cadore, Zoldo und Palafavera.  Alle Lift-Details im Steckbrief

5. Après-Ski

In 17 Hütten und Bergrestaurants sowie in 5 Après-Ski-Bars wird Wintersportlern so gut wie jeder kulinarische Wunsch von den Augen abgelesen. Einerseits können Besucher eine wunderschöne Aussicht auf das umliegende Bergmassiv von den Hütten aus genießen, andererseits bestechen die Betriebe mit urigem Ambiente. Der Après-Ski nach Liftschluss verläuft eher etwas ruhiger, dennoch kann man einen Skitag angenehm und bei guter Stimmung ausklingen lassen.

6. Fazit

Ein Paradies für Familien mit Kindern und für Anfänger, diesen Ruf genießt das Skigebiet Civetta – und das können wir mit unserem Test nur bestätigen. Die leichten und mittelschweren Pistenkilometer werden kleine Pistenhelden, Wiedereinsteiger und Neulinge sicherlich glücklich machen. Aber auch der Funpark und die schwarzen Pisten bieten für Fortgeschrittene und Snowboarder genügend Abwechslung. Zusätzlich punktet die geografisch eindrucksvolle Lage bei Besuchern und bei unserem Test. Wir können einen Skiurlaub im Skigebiet Civetta also vorbehaltslos empfehlen.

7. Das Skigebiet Ski Civetta im Überblick

a) Pisten
Leicht: 32 km
Mittel: 42 km
Schwer: 6 km
Routen: 0 km
Gesamt: 80 km
Beleuchtet: 5 km
Beschneit: 80 km

b) Liftanlangen
Schlepplifte: 10
Sessellifte: 12
Gondeln: 3
Luftseilbahnen: 0
Standseilbahnen: 0
Zauberteppiche: 0
Gesamt: 25

c) Preise
Tageskarte: 40 €
   - 5 Tage: 190 €
Tageskarte Kinder: 29 €
   - 5 Tage: 133 €
Tageskarte Senioren: 37 €
   - 5 Tage: 171 €
Besonderheiten: Gruppentarife

d) Meereshöhe
1000 - 2200 m ü.N.N.

e) Offizielle Internetseite
http://www.skicivetta.com/



Weitere Informationen

Buchen Icon
Jetzt den Skiurlaub in Südtirol buchen
Die besten Angebote und Unterkünfte: mit unserer bequemen Buchungsmaske den Skiurlaub in Südtirol buchen.
Skigebiete Icon
Die besten Skigebiete in Südtirol
Die beliebtesten & besten Skigebiete in Südtirol. Getestet und bewertet von unseren renommierten Experten.

Previous post:

Next post: