Unsere Top Angebote
Skiurlaub ab 89 Euro pro Woche

Für Sparfüchse: Selbstversorger Unterkünfte ab € 25 pro Tag. jetzt zum Angebot →

Skiurlaub max. € 159 pro Person und Woche in Südtirol. jetzt zum Angebot →

Frühbucher Rabatt: frühzeitig Winterurlaub buchen und sparen. jetzt zum Angebot →

Alpendeal: jeden Tag ein neues Angebot mit bis zu 70% Rabatt. jetzt zum Angebot →

Alle Skiurlaub Angebote anzeigen →
Ski-Ferienhäuser in Südtirol →
Skihotels in Südtirol →

Marmolada Gletscher

Marmolada Gletscher Pistenplan

PISTENPLAN (anklicken zur vollen Ansicht)

Inhaltsverzeichnis

  1. Lage
  2. Geschichte
  3. Pisten
  4. Lifte
  5. Après-Ski
  6. Fazit
  7. Skigebiet im Überblick

1. Lage

Am höchsten Berg der Dolomiten erwartet ein besonderes Skigebiet Wintersportler und Pistenfans: der Marmolada Gletscher. Dabei ist die Marmolada ein westöstlich verlaufender Gratrücken, der von der Punta Penia (3.343 m) über die Punta Ombretta (3.230 m) zum Pizzo Serauta (3.035 m) führt. Der Gratrücken bricht nach Süden hin in einer geschlossenen 2 km breiten und 800 m hohen Steilwand ins Ombrettatal ab. Die sanft abfallende Flanke auf der Nordseite trägt dann den einzigen größeren Gletscher der Dolomiten – den Ghiacciaio della Marmolada. Das Skigebiet bietet neben rund 62 km präparierten Pisten und 27 Liftanlagen auch 1 Funpark sowie 1 Skischule und 1 Kinderpark für Knirpse. Besonders beliebt am Marmolada Gletscher ist auch die „Bellunese“, eine der längsten Skiabfahrten der Alpen. Sie führt bei einem Höhenunterschied von knapp 1.900 m und etwa 12 km Länge von der Punta Rocca über den Passo Fedaia nach Malga Ciapela. Zudem gibt es auch schwarze Pisten, die fortgeschrittene Skifahrer besonders ansprechen werden. Aber auch Anfänger und Wiedereinsteiger dürften auf den leichten und mittelschweren Pisten auf ihre Kosten kommen. Das Skigebiet Marmolada Gletscher bietet auch einen Skiverleih, Skiservice und die Möglichkeit, nach Liftschluss noch die Pisten hinunter zu wedeln. Abwechslung zum Skifahren bietet eine Kegelbahn und Eislaufplätze. Die Anreise in den Skiurlaub in das Gletscherskigebiet erfolgt ab Belluna Richtung Agordo bis nach Alleghe, Caprile und dann weiter der Beschilderung folgend nach Rocca Pietore und Marmolada. Von Venedig, Treviso und Padua kommend wählt man die A 27, Ausfahrt Belluna. Von dort weiter Richtung Agordo, Alleghe, Caprile und Marmolada. Ab Bozen und Verona empfiehlt es sich, die A 22 oder die Strada Statale 12 bis nach Neumarkt zu nehmen. Dann biegt man auf die Strada Statale 48 und fährt bis nach Canazei weiter. Dort biegt man auf die Provinzstraße Richtung Fedaia Pass ab.

2. Geschichte

Um den Ursprung des Marmolada Gletschers rankt sich eine Südtiroler Sage. Diese erzählt, dass es auf der Marmolada eigentlich weder Eis noch Schnee gab, sondern Almen und Wiesen. Doch an einem Marienfeiertag im August ignorierten zwei Landwirte die Feiertagsruhe und arbeiteten weiter, um ihr Heu noch trocken in den Schober zu bringen. Daraufhin fing es an zu schneien und hörte gar nicht mehr auf, bis schließlich die ganze Marmolada von einem Gletscher bedeckt war. Eine andere Version der Sage erzählt von einer gottlosen Gräfin, die die Bauern zur Heuarbeit gezwungen hat. Und während sich die Bauern retten könnten, wurde die Gräfin von den Schneemassen begraben.

3. Pisten

Im Skigebiet Marmolada Gletscher warten insgesamt 62 km präparierte Pisten auf Wintersportler. Laut Pistenplan teilen sich die Gesamtkilometer in 25 km leichte, 28 km mittelschwere und 9 km schwere Pisten auf. Es gibt auch 1 Funpark, 1 Skischule und 1 Kinderpark.  Alle Pisten-Details im Steckbrief

4. Lifte

Zu den verschneiten Hängen des Gletschers kommt man in dem Skigebiet mit insgesamt 27 Liftanlagen. Diese setzen sich aus 4 Schleppliften, 16 Sesselliften, 2 Gondeln und 5 Luftseilbahnen zusammen. Talstationen sind Malga Ciapela/Rocco Pietore und Arabba.  Alle Lift-Details im Steckbrief

5. Après-Ski

Après-Ski zählt eher nicht zu den Stärken des Skigebietes Marmolada Gletscher. Es gibt im Ort zwar 2 Restaurants, urige Berghütten und coole Après-Ski-Rondells wird man im Skiurlaub aber vergebens suchen.

6. Fazit

Unser Test empfiehlt das Skigebiet Marmolada Gletscher vor allem fortgeschrittenen Skifahrern. Es gibt schöne Abfahrten, eine beeindruckende Aussicht und die Möglichkeit, schwarze Pisten zu erkunden. Es gibt auch einen Funpark und einen Kinderpark, somit sind auch Familien mit Kindern und Snowboarder gut am Marmolada Gletscher aufgehoben. Partylöwen hingegen werden enttäuscht sein. Von Après-Ski ist in dem Gebiet weit und breit nichts zu sehen. In dem Bereich müssen wir in unserem Test auch Punkte abziehen. Sonst ist das Gebiet aber empfehlenswert und bietet sicherlich für jeden Geschmack das passende Angebot.

7. Das Skigebiet Marmolada Gletscher im Überblick

a) Pisten
Leicht: 25 km
Mittel: 28 km
Schwer: 9 km
Routen: 0 km
Gesamt: 62 km

b) Liftanlangen
Schlepplifte: 4
Sessellifte: 16
Gondeln: 2
Luftseilbahnen: 5
Standseilbahnen: 0
Zauberteppiche: 0
Gesamt: 27

c) Preise
Tageskarte: 41 €
   - 5 Tage: 180 €
Tageskarte Jugendliche: 29 €
   - 5 Tage: 126 €
Tageskarte Senioren: 37 €
   - 5 Tage: 162 €
Besonderheiten: Gruppentarife, Familienermäßigung

d) Meereshöhe
1100 - 3342 m ü.N.N.

e) Offizielle Internetseite
http://www.marmolada.com/de/



Weitere Informationen

Buchen Icon
Jetzt den Skiurlaub in Südtirol buchen
Die besten Angebote und Unterkünfte: mit unserer bequemen Buchungsmaske den Skiurlaub in Südtirol buchen.
Skigebiete Icon
Die besten Skigebiete in Südtirol
Die beliebtesten & besten Skigebiete in Südtirol. Getestet und bewertet von unseren renommierten Experten.

Previous post:

Next post: