Unsere Top Angebote
Skiurlaub ab 89 Euro pro Woche

Für Sparfüchse: Selbstversorger Unterkünfte ab € 25 pro Tag. jetzt zum Angebot →

Skiurlaub max. € 159 pro Person und Woche in Südtirol. jetzt zum Angebot →

Frühbucher Rabatt: frühzeitig Winterurlaub buchen und sparen. jetzt zum Angebot →

Alpendeal: jeden Tag ein neues Angebot mit bis zu 70% Rabatt. jetzt zum Angebot →

Alle Skiurlaub Angebote anzeigen →
Ski-Ferienhäuser in Südtirol →
Skihotels in Südtirol →

Kronplatz

Kronplatz Pistenplan

PISTENPLAN (anklicken zur vollen Ansicht)

Inhaltsverzeichnis

  1. Lage
  2. Geschichte
  3. Pisten
  4. Lifte
  5. Après-Ski
  6. Fazit
  7. Skigebiet im Überblick

1. Lage

Der Kronplatz ist ein 2.275 m hoher Berg in Südtirol am Rande der Dolomiten. Er gilt als Hausberg von Bruneck und ist gleichzeitig Namensgeber für das Skigebiet Kronplatz. Dieses lockt mit 116 km präparierten und komplett beschneiten Pisten sowie 31 Liftanlagen, die einen bequemen Aufstieg garantieren. Zudem warten im Skigebiet Kronplatz 9 Skischulen auf Anfänger und deren erste Schwünge. Knirpse werden in 5 Kinderparks voll auf ihre Kosten kommen und Freerider können sich im Funpark ausgiebig austoben. Natürlich gibt es in dem abwechslungsreichen Skigebiet auch einen Skiverleih und einen Skiservice sowie die Möglichkeit, auch nach Liftschluss noch die Talabfahrt hinunter zu brausen. Der Snowpark Kronplatz hat zudem in der Saison 2014/2015 einen neuen Platz bekommen. Er ist nun in das Gelände zwischen Belvedere Piste und der Plateau eingebaut und kann von der Belvedere Gondelanlage erreicht werden. Es gibt auch eine neue Family Fun Line, eine Easy Line sowie eine neue Medium Rail Line und Medium Kickerline. Der Korer Park an der Talstation wird zwei Mal pro Woche – dann aber auch am Abend – für Kinder und Freestyler geöffnet sein. Im Skiurlaub auf Skisafari gehen? Auch das geht im Skigebiet Kronplatz. Und auch Nicht-Skifahrer werden dort auf ihre Kosten kommen. Es gibt Langlaufloipen, Rodelstrecken, Natureislaufplätze, Angebote zum Sportklettern und vieles mehr. Die Anreise in den Skiurlaub nach Kronberg erfolgt von Westen her über die Brennerautobahn A 22 und die Bundesstraße ss 49 nach Bruneck. Dort ist auch die größte Talstation der Kronplatzbahnen. Aus östlicher Richtung sollte man auch die ss 49 nutzen. Aus Süden kommend nimmt man die Bundesstraße ss 244. Ab Bruneck sind die Kronplatz-Bahnen beschildert. Weitere Einstiegsmöglichkeiten in das Skigebiet gibt es in den Orten Gassl und Sankt Vigil. Aber große Parkplätze findet man nur in direkter Nähe der Talstation in Bruneck/Reischach.

2. Geschichte

Die „Kronplatz Seilbahn Genossenschaft m.b.H“ wurde 1960 gegründet und bereits ein Jahr später in eine Aktiengesellschaft unter dem Namen „Kronplatz Seilbahn AG Bruneck“ umgewandelt. Im Frühsommer 1963 begann der Bau des Skiliftes „Belvedere“. Und bis Weihnachten 1963 konnte sowohl dieser Lift als auch die Seilbahn in Betrieb genommen werden, trotz unterschiedlicher Schwierigkeiten. 1974 wurde der Bau der Bergstation und des Restaurants abgeschlossen. Und in den späten 60er-Jahren gab es dann endlich den ersehnten touristischen Erfolg. Aufgrund des regen Zuspruchs wurde 1973 der Bau des „Herweg-Sesselliftes“ und des „Pränatal-Schleppliftes“ beschlossen. Im Jahr 2000 wurde die Aufstiegsanlage „Kronplatz 2000“ geöffnet und der „Herweg-Sessellift“ abgerissen. Seit 2003 ersetzt eine moderne 8-er Kabinenbahn den „Kronplatz I und II“.

3. Pisten

55 km leichte, 32 km mittelschwere und 29 km schwere Pisten listet der Pistenplan für das Skigebiet Kronplatz auf. Zudem sind von den 116 km präparierten Pisten 3,4 km beleuchtet und das Skigebiet ist komplett beschneit. Es gibt auch 9 Skischulen, 5 Kinderparks und 1 Funpark.  Alle Pisten-Details im Steckbrief

4. Lifte

Zu den schneebedeckten Hängen kommen Skiurlauber mit 5 Schleppliften, 5 Sesselliften und 21 Gondeln. Zu den insgesamt 31 Liftanlagen gesellt sich auch noch ein spezieller Kinderlift. Die Talabfahrt nach Liftschluss ist möglich. Talstationen sind Reischach, Solang, St. Vigil in Henneberg, St. Martin in Thurn und Percht.  Alle Lift-Details im Steckbrief

5. Après-Ski

35 Hütten und Bergrestaurants sowie 12 Après-Ski-Bars garantieren im Skiurlaub im Skigebiet Kronplatz beste Verpflegung und hervorragende Stimmung. Ein besonderes Highlight ist die Schnellimbiss-Pizzeria „Subito“ am Gipfel des Skigebietes, die nicht nur mit leckeren Pizzen und Burger, sondern auch typisch amerikanischem Ambiente aufwartet. Abgesehen von den Après-Ski-Bars können Partylöwen auch das Nachtleben in der nahe gelegenen Stadt genießen.

6. Fazit

Eine beeindruckende Auswahl an Pistenkilometer, vollständige Beschneiung, mehrere Kinderparks – da ist das Test-Ergebnis klar: Das Skigebiet Kornplatz ist ein Paradies für Familien und Anfänger und wohl eines der schönsten Skigebiete Südtirols. Aber auch für Fortgeschrittene erhält das Skigebiet im Test die volle Punktzahl. Zudem ist der Kronplatz wohl der einzige Gipfel Südtirols, auf dem man Burger und Pizzen im amerikanischen Stil verspeisen kann. Nicht zu unterschätzen sind auch die Partymöglichkeiten im Ort und in den Après-Ski-Bars. Also, Daumen hoch für den Kronplatz!

7. Das Skigebiet Kronplatz im Überblick

a) Pisten
Leicht: 55 km
Mittel: 32 km
Schwer: 29 km
Routen: 0 km
Gesamt: 116 km
Beleuchtet: 3.4 km
Beschneit: 116 km

b) Liftanlangen
Schlepplifte: 5
Sessellifte: 5
Gondeln: 21
Luftseilbahnen: 0
Standseilbahnen: 0
Zauberteppiche: 0
Gesamt: 31

c) Preise
Tageskarte: 50 €
   - 5 Tage: 219 €
Tageskarte Kinder: 35 €
   - 5 Tage: 153 €
Tageskarte Senioren: 45 €
   - 5 Tage: 197 €
Besonderheiten: Gruppentarife

d) Meereshöhe
900 - 2275 m ü.N.N.

e) Offizielle Internetseite
http://www.kronplatz.com/de/



Weitere Informationen

Buchen Icon
Jetzt den Skiurlaub in Südtirol buchen
Die besten Angebote und Unterkünfte: mit unserer bequemen Buchungsmaske den Skiurlaub in Südtirol buchen.
Skigebiete Icon
Die besten Skigebiete in Südtirol
Die beliebtesten & besten Skigebiete in Südtirol. Getestet und bewertet von unseren renommierten Experten.

Previous post:

Next post: