Unsere Top Angebote
Skiurlaub ab 89 Euro pro Woche

Für Sparfüchse: Selbstversorger Unterkünfte ab € 25 pro Tag. jetzt zum Angebot →

Skiurlaub max. € 159 pro Person und Woche in Südtirol. jetzt zum Angebot →

Frühbucher Rabatt: frühzeitig Winterurlaub buchen und sparen. jetzt zum Angebot →

Alpendeal: jeden Tag ein neues Angebot mit bis zu 70% Rabatt. jetzt zum Angebot →

Alle Skiurlaub Angebote anzeigen →
Ski-Ferienhäuser in Südtirol →
Skihotels in Südtirol →

Cortina d’Ampezzo

Cortina d’Ampezzo Pistenplan

PISTENPLAN (anklicken zur vollen Ansicht)

Inhaltsverzeichnis

  1. Lage
  2. Geschichte
  3. Pisten
  4. Lifte
  5. Après-Ski
  6. Fazit
  7. Skigebiet im Überblick

1. Lage

Inmitten der Ampezzaner Alpen gelegen wartet eines der bekanntesten Skigebiete Südtirols auf Wintersportler und Pistenfans: Cortina d’Ampezzo liegt in der italienischen Provinz Belluna in Venetien und bietet ein unvergessliches Panorama sowie ein entzückendes Alpendorf zum Bummeln und Entspannen. Das Skigebiet ist durch die hohe Lage sehr schneesicher und das Teilgebiet „Misurina“ befindet sich ausschließlich auf über 2000 m Seehöhe. Auch das Teilgebiet „Tofana“ liegt zu großen Teilen auf über 1500 m. Dass Cortina d’Ampezzo ein etwas höheres Preisniveau hat, zeigt sich nicht nur an den Preisen für die Liftkarten. Auch im Dorf selbst wird man im Skiurlaub oft an Nobel-Boutiquen und teuren Designer-Läden vorbei kommen. Kein Wunder, bietet das Skigebiet doch auch 120 km präparierte Pisten – größtenteils leicht und mittelschwer – und 38 Liftanlangen. Auch 4 Skischulen und 1 Kinderpark warten auf Besucher und ein gut ausgestatteter Funpark auf Freestyler. Natürlich gibt es in Cortina d’Ampezzo auch einen kostenlosen Skibus, einen Skiverleih und einen Skiservice. Zudem ist das Skigebiet Teil des größten Skikarussells der Welt, Dolomiti Superski. Allein: Die Anfahrt aus Deutschland kommend ist lange. Von Norden aus fährt man über die Brennerautobahn via Italien, Ausfahrt Brixen-Pustertal. Von Toblach (Dobbiaco) im Pustertal geht es rechts Richtung Cortina d’Ampezzo ab. Von der Autobahnabfahrt sind es noch etwa 85 km Landstraße, die man bewältigen muss, bis man im Skigebiet angekommen ist. Eine Alternative zu dieser Strecke ist die A 10, die an der Ausfahrt Knoten Spittal Richtung Lienz/Lendorf zu verlassen ist. In Lienz biegt man links Richtung Toblach ab. Von Süden kommen kann man die A 27 nehmen, die in Ponte Nelle Alpi in die SS 51 übergeht. Von dort folgt man dann der SS 51 Richtung Cortina d’Ampezzo. Die Parkplätze bei der Talstation sind kostenlos, aber begrenzt.

2. Geschichte

Cortina d’Ampezzo ist ein berühmtes und renommiertes Winter- und Bergsportzentrum, das bereits 1956 Austragungsort der Olympischen Winterspiele war. Die Alpinen Skiweltmeisterschaften haben in dem Skigebiet 1932 und 1941 stattgefunden. Ende des 19. Jahrhunderts erlebte Cortina d’Ampezzo eine Blütezeit, da Bergbegeisterte den Ort entdeckten. Mit Unterstützung des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins entwickelte sich der Ort dann zu dem heute so beliebten Urlaubsziel.

3. Pisten

Der Pistenplan für das Skigebiet Cortina d’Ampezzo informiert über 55 km leichte, 46 km mittelschwere und 19 km schwere Pisten. Zudem gibt es 6 km Routen und einen permanenten Slalomhang. Auch 4 Skischulen, 1 Kinderpark und 1 Funpark sorgen in dem Skigebiet für Spaß im Schnee. Der Funpark besteht aus 1 Halfpipe, 8 Jumps, 3 Boxes und 3 Rails.  Alle Pisten-Details im Steckbrief

4. Lifte

Einen komfortablen Transport zu den Pisten ermöglichen in dem Skigebiet 5 Schlepplifte, 28 Sessellifte und 5 Luftseilbahnen. Für kleine Pistenhelden gibt es auch einen speziellen Kinderlift. Talstation ist Cortina d’Ampezzo.  Alle Lift-Details im Steckbrief

5. Après-Ski

Urige Hütten mit schönen Terrassen, ein atemberaubendes Panorama und leider ebenso atemberaubende Preise – das zeichnet das Skigebiet Cortina d’Ampezzo in puncto Aprés-Ski aus. Die 56 Berghütten und Restaurant bieten dafür jedem Geschmack das passende kulinarische Vergnügen. Und auch im Ort selbst ist die Auswahl an Restaurants umfangreich. Laute Après-Ski-Partys gibt es in dem Skigebiet allerdings nicht. Wer ausgelassen feiern möchte, ist hier fehl am Platz.

6. Fazit

120 Pistenkilometer für alle Könnerstufen, ein schöner Kinderpark, ein gut ausgestatteter Funpark und jede Menge Möglichkeit für einen Einkehrschwung bescheren dem Skigebiet eine hervorragende Note im Test. Punkteabzug gibt’s allerdings für die gesalzenen Preise und das kaum vorhandenen Après-Ski-Feeling. Sonst ist das Skigebiet ausnahmslos zu empfehlen. Ob Familien mit Kindern, Fortgeschrittene oder Freestyler – es gibt Pisten für jeden Geschmack, alle gut präpariert und mit großem Spaßfaktor. Wer das nötige Kleingeld mitbringt, findet im Ort auch ein Shoppingparadies vor und kann sich mit Designerkleidung und Schmuck eindecken.

7. Das Skigebiet Cortina d’Ampezzo im Überblick

a) Pisten
Leicht: 55 km
Mittel: 46 km
Schwer: 19 km
Routen: 6 km
Gesamt: 126 km

b) Liftanlangen
Schlepplifte: 5
Sessellifte: 28
Gondeln: 0
Luftseilbahnen: 5
Standseilbahnen: 0
Zauberteppiche: 0
Gesamt: 38

c) Preise
Tageskarte: 48 €
   - 5 Tage: 211 €
Tageskarte Senioren: 43 €
   - 5 Tage: 190 €
Besonderheiten: Gruppentarife

d) Meereshöhe
1224 - 2930 m ü.N.N.

e) Offizielle Internetseite
http://cortina.dolomiti.org/?lang=de



Weitere Informationen

Buchen Icon
Jetzt den Skiurlaub in Südtirol buchen
Die besten Angebote und Unterkünfte: mit unserer bequemen Buchungsmaske den Skiurlaub in Südtirol buchen.
Skigebiete Icon
Die besten Skigebiete in Südtirol
Die beliebtesten & besten Skigebiete in Südtirol. Getestet und bewertet von unseren renommierten Experten.

Previous post:

Next post: